Neueste Artikel

#TheReadingQuest – First Steps

Mit großen Plänen bin ich in die Challenge gestartet. Aber dann kam mir das Leben dazwischen: Unter der Woche viel Arbeit, am Wochenende krank. Daher bin ich nicht so weit gekommen, wie ich es gerne gehabt hätte. Dennoch möchte ich Euch den ersten Zwischenstand nicht vorenthalten. Wenn Ihr wissen wollt, was #TheReadingQuest ist, lest den Sign-Up-Post. Meine geplanten Bücher findet Ihr im Press-Enter-To-Start-Post.

Weiterlesen

Träumerischer Rückblick 18/2017

Wie erwartet bin ich von morgens bis abends unterwegs. Die Tage beginnen um sechs Uhr morgens und wenn ich um sechs Uhr abends nach Hause komme, dann ist das früh. Insgesamt komme ich damit recht gut zurecht, nur der Freitag ist aufgrund leerer Batterien immer recht anstrengend. Dennoch bin ich froh, wenn ich im Oktober wieder zu meinen normalen Studentendasein zurückkehren kann.

Leseträume: Hier macht sich das Praktikum schon sehr positiv bemerkbar, denn ich habe drei Bücher beendet! „The Last Piece of My Heart“ von Paige Toon, „Viviaces Erwachen“ von Robin Hobb und noch ein drittes, dass ich die nächsten Tage „enthülle“. Begonnen habe ich zudem „Der blinde Krieger“ von Robin Hobb, mit diesem Hörbuch bin ich bereits zur Hälfte durch. „Someone to Watch Over Me“ von Lisa Kleypas habe ich auch etwas weitergelesen, aber beschlossen, bis auf weiteres zur Seite zu legen.

Morgen startet nämlich #TheReadingQuest. Was das ist, wie es abläuft und welche Bücher ich vorläufig geplant habe zu lesen, das alles erzähle ich im  Sign-Up-Post zu #TheReadingQuest. Diese Challenge ist übrigens der Grund, warum dieser Post am Samstag erscheint und auch die nächsten Male wird er einen Tag vorgezogen werden. Denn zumindest die nächsten fünf Wochen ist Sonntag der Tag, wo ich über #TheReadingQuest berichte!

Übrigens habe ich bereits die Jahre 2013, 2015 und 2016 bei der Zahl der gelesenen Bücher eingeholt! Bei der Zahl der Seiten ist es allerdings nur 2013. Jedoch hat das Jahr 2017 noch ein paar Monate und anlässlich #TheReadingQuest habe ich mein Leseziel deshalb auf 50 Bücher hochgesetzt.

Serienträume: Leider bin ich nun mit der zweiten Staffel von „Jane the Virgin“ durch und die dritte Staffel ist noch nicht auf Netflix verfügbar. So bin ich nun wieder „serienlos“. Meine Watch-Liste und auch die ungesehenen DVDs sagen zwar etwas anderes, aber nichts davon reizt mich.

Spielträume: „The Long Dark“ lässt sich interessant an, aber ich muss zugeben, es kommt keine rechte Stimmung auf, wenn ich schon nach einer Spielstunde wieder Schluss machen muss. Außerdem missverstehe ich manchmal die Ziele und kämpfe etwas mit der Steuerung. Aber im Zweifel spiele ich das Spiel im Winter, dann sind auch die allermeisten Fehler rausgepatcht und wenn ich etwas länger am Stück spiele, ist die Lernkurve bestimmt auch steiler.

Unterwegsträume: Letztes Wochenende war ich im Felsenmeer in Hemer unterwegs. Unglaublich, wie stark der Mensch durch seine Eingriffe die Landschaft verändert hat. Ich habe auch paar schöne Fotos geschossen, aber die Umgebung lässt sich fotografisch schwierig einfangen.

Zukunftsträume: Ich habe sehr viele Postings, die ich unbedingt mal schreiben will. Bis Oktober zu warten ist zum Beispiel bei den Rezensionen definitiv zu lange. Daher werde ich mal schauen, ob ich mich abends aufraffen kann. Und natürlich am Wochenende. Heute heißt es neben Bloggen auch den Schreibtisch leer räumen, damit ich die neuen Bücher gescheit fotografiert bekomme. Außerdem werde ich zu große Hosen wegpacken, damit ich die nicht morgens im schlaftrunkenen Zustand auswähle. Zum Glück passen mir dafür auch wieder ein paar der engeren Hosen. Da zahlt sich das Festhalten am Sport trotz Praktikum aus, vor allem, wo ich endlich mal die Choreographien im Stepkurs mehr oder weniger fehlerfrei nachgetanzt bekomme!

#TheReadingQuest – Sign Up

Schon als ich den Namen der Challenge gelesen habe, war ich interessiert. Als ich die hinreißenden Grafiken bei Antee von ReadatMidnight gesehen habe, war es praktisch schon um mich geschehen. Und nachdem ich mit Hannah einen Buddy Read vereinbart habe, muss ich nun teilnehmen. Doch was ist #TheReadingQuest eigentlich? Das verrate ich Euch neben den Büchern, die ich dafür plane zu lesen!

Weiterlesen

Träumerischer Rückblick 17/2017

Der Juli ist sehr schnell vergangen, übermorgen haben wir schon August. Während einige schon ein paar entspannte Wochen hinter sich haben oder bald viel freie Zeit zu verplanen haben, liegt für mich die stressige Zeit in diesem Jahr noch vor mir. Immerhin konnte ich diese Woche mal etwas ausspannen, da ich keine Univeranstaltungen mehr besucht habe.

Leseträume: Der Leseschwung aus dem Frühling hat mich mittlerweile gänzlich verlassen. Immerhin biege ich bei „Viviaces Erwachen“ von Robin Hobb langsam in die Zielgerade ein: Nur noch gut zwei Stunden bis zum Ende! „The Last Piece of My Heart“ von Paige Toon habe ich begonnen weiterzulesen, auch wenn es mich nicht packen kann. Reingelesen habe ich in „Someone to Watch Over Me“ von Lisa Kleypas, wobei der „überraschende“ Plottwist, der irgendwann am Ende kommen wird, sich schon in den ersten Kapitel abzeichnet.

Daher ist es an der Bücherfront derzeit ziemlich meh. Ich habe jedoch schon beim Start der Challenge beschlossen, während „SuB den Sommer“ keine Bücher zu kaufen, da ich ja noch reichlich Bücher habe. Da muss ich daher mit den vorhandenen begnügen. Nichtsdestotrotz freue ich mich in näherer Zukunft auf einige Neuerscheinungen.

Serienträume: Bei „Jane the Virgin“ bin ich mittlerweile in der zweiten Staffel angekommen und fühle mich weiterhin gut unterhalten. Meine einzige Sorge ist, dass ich dann bei Netflix ewig auf Staffel 3 warten muss.

Spielträume: Ich bin weiterhin fleißig in „Fallout 4“ unterwegs. Aber vermutlich nur noch bis übermorgen. Denn dann launcht der von mir lang ersehnte Storymodus von „The Long Dark„! Ab dem 1. August werde ich in meiner äußerst knappen Freizeit durch die kanadische Wildnis streifen, um die erste Episode durchzuspielen.

Unterwegsträume: Letztes Wochenende war ich im Wildwald Vosswinkel und habe mein neues Teleobjektiv ausprobiert. Damit sehe ich wesentlich besser als mit einem Fernglas – aber gut, dass Objektiv kostet auch ein klein wenig mehr als normale Fernglässer. Auf dem Rundweg Wildschweinrevier bekam ich auch direkt paar Wildschweine vor die Linse. Einmal konnte ich sogar ein richtiges Porträtfoto schießen! Und beim Besuch der Nachtjäger nützte es den Uhu nicht viel, dass am äußersten Ende seines sehr geräumigen Geheges saß. In näherer Zukunft wollen wir dann noch den Rundweg Hirschrevier ausprobieren. Bis dahin habe ich mir hoffentlicht auch einen Ersatzakku besorgt und mich mehr mit der Bedienung der Kamera beschäftigt.

Außerdem habe ich es endlich geschafft, meinen Reisebericht zu den schottischen Orkneyinseln zu schreiben. Damit ist schon der nördlichste Punkt meiner Rundreise erreicht, ab sofort geht es gen Westen.

Linkträume: Da ich nun (wieder) mit meinem Blog bei Facebook bin, habe ich dazu einen Beitrag geschrieben, indem ich auch viele weitere Möglichkeiten, mir zu folgen, aufliste. Außerdem habe ich endlich mal in Litsy reingeschaut, aber das scheint nach einen kurzen Aufflackern vor paar Wochen wieder ziemlich out zu sein.

Dann möchte ich Euch auf mein Interview mit den sympathischen Mädels von epilogues hinweisen. Ich finde ihren Blog sehr schön gestaltet, da macht sich bemerkbar, dass da Profis an Werk sind.

Und zu guter Letzt bin ich auf eine Challenge gestoßen, die sowohl mein Bücher- als auch mein Gamer-Herz höher schlagen lässt: #TheReadingQuest. Ganz im Stil der alten RPGs unter DOS gehalten ist die Quest mit entsprechenden Aufgaben versehen, die es zu bewältigen gilt. Ich muss die Tage wirklich eingehend überprüfen, ob Bücher von meinem SuB passen oder vielleicht paar Wunschlisten-Bücher das komplette Beschreiten eines Pfades ermöglichen würden. Jedenfalls bin ich total verliebt in die Grafiken und die Idee!

Zukunftsträume: Ab Montag werde ich wegen meines Praktikums bis Mitte Oktober unter der Woche jeden Tag um die zwölf Stunden unterwegs sein. Vielleicht bekomme ich zwischendurch die Gelegenheit zur Telearbeit, aber das hängt auch von den Aufgaben ab. Jedenfalls werde ich wegen der vielen Zugstunden in der Zeit vielleicht sogar wieder mehr lesen. Aber neue Blogrekorde stelle ich vermutlich nicht auf, auch wenn ich einige Beiträge in Planung habe. War schön, Euch gekannt zu haben!

Nachgefragt bei … Anna, Melli & Nadine

Diesem Monat stelle ich Euch bei „Nachgefragt bei“ ein Trio aus Hamburg vor: Anna, Melli & Nadine von epilogues! Seit einem dreiviertel Jahr bloggen sie über alles rund um Bücher. Im Interview verraten sie unter anderem, wie die Idee zum gemeinsamen Blog entstand und welche Tipps sie für Litblogneulinge haben. Ich habe diese gleich zum Anlass genommen, mich im #Litblognetzwerk anzumelden. Auch sonst ist es ein sehr interessantes Interview und ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen!

Weiterlesen

Schottland: Orkneyinseln

Schottland bietet viele große und kleine Inseln, zu den bekanntesten Inselgruppen gehört fraglos Orkney. Das Archipel besteht aus 70 kleinen Inseln und der Hauptinsel Mainland. In Form eines Tagesausflug habe ich Orkney mit Schiff und Bus erkundet. Welche Highlights mich dort erwartet haben, erfahrt Ihr in diesem Bericht!

Weiterlesen