Bücher, Feature
Schreibe einen Kommentar

Fall Time Cosy Time Book Tag

Liesa von Fruehlingsmaerchen hat mich erneut inspiriert, wie schon mit dem Mid-Year Book Tag. Dieses Mal geht es um die passenden Bücher für den Lese-Herbst, schließlich eignet sich diese Jahreszeit besonders gut für ausgiebige Lektüre! Vielleicht ist für Euch das ein oder andere Buch für gemütliche Leseabende dabei?

Crunching Leaves: The world is full of colour. Choose a book that has reds, oranges and yellows on the cover!

Hier ist mir direkt „Geekerella“ von Ashley Poston eingefallen mit dem wunderbaren „Magic Pumpkin“-Truck und Elles roten Haaren.  Die Geschichte ist eine Neuerzählung von Cinderella eingebettet in das erfundene Fandom um die Serie „Starfield“. Auf der eine Seite das „Geek-Girl“ Elle, dass unter einer schrecklichen Stiefmutter und deren Töchter leidet, tagsüber im Food-Truck arbeitet und abends über „Starfield“ bloggt. Auf der anderen Seite Schauspieler Darien, der die Rolle des Federationsprinzen Carmindors im Reboot spielen wird und seit Jahren „Starfield“-Fan ist – was aber der Öffentlichkeit unbekannt ist, die ihn aus einer Teenieserie kennt und schlimmste Befürchtungen hegt. Für mich war das weitestgehend eine Wohlfühlgeschichte, wo mir dann doch etwas sehr stark die Spannung abging. Immerhin wurde der Fandom ernst genommen und es gibt auch LGBT-Content. Vielleicht für Euch genau der richtige Lesestoff für einen gemütlichen Herbstabend?

Cosy Sweater: It’s finally cold enough to wear warm, cosy clothes. What book gives you the warm fuzzies?

Sowohl beim deutschen wie auch beim englischen Titel „The Long Way to an Small, Angry Planet“ kommt den meisten Menschen wahrscheinlich nicht als erstes Wohlfühlbuch in den Sinn. Aber Becky Chambers hat nach ziemlich einhelliger Meinung der Rezensenten mit diesem Buch Wohlfühl-Science-Fiction geschrieben. Hier geht es nicht um wilde, actiongeladene Abenteuer im Weltraum. Sondern um die Beziehung der Figuren zueinander und ihre Geschichten. Am Bord der „Wayfarer“ kommen nicht nur unterschiedliche Menschen, sondern auch verschiedene Rassen zusammen, die sich im Aussehen teilweise sehr stark von unseren unterscheiden. Die Crew-Mitglieder haben unterschiedliche Kulturen und Normen, dennoch leben sie friedlich zusammen. Auch bei der Sexualität gibt es höchst unterschiedliche Vorstellungen, aber ohne richtig oder falsch. Für mich eine ganz tolle Geschichte, die mich für unser aller Zukunft hoffen lässt. Nur allzu viel Aufregung sollte niemand beim Lesen erwarten.

Fall Storm: The wind is howling and the rain is pounding. What’s your favourite book or genre to read on a stormy day?

Besonders gern lese ich in der dunklen Jahreszeit Historical Romance. Im Sommer reizt mich das Genre verhältnismäßig wenig, aber spätestens im Winter greife ich dann doch zu einigen Bücher aus diesem Bereich. Ich mag es, wenn sich der Held und Heldin, beide erwachsen, allmählich zueinander finden und meistens mit einer sehr liebenswerten Familie oder Freundeskreis aufwarten. Außerdem geht es meistens erst recht spät zur Sache. Natürlich gibt es auch etwas Aufregung und Drama, aber in Vergleich zu anderen Genres finde ich das meistens wohltuend entspannt. Falls Ihr den Genre mal eine Chance geben möchtet, kann ich Euch nur die Bridgertons empfehlen. Hier meine Rezension zu „Wie erobert man einen Duke?“ von Julia Quinn, den ersten Teil der Reihe (auch wenn ich den Start mit Band 2 empfehlen würde). Aber auch die „Wallflowers“ von Lisa Kleypas fand ich super.

 

Cover detail of Oathbringer by Brandon Sanderson. Art by Michael Whelan.

Cool, Crisp Air: Which cool character would you want to trade places with?

Eigentlich möchte ich mit keinen coolen Charakter tauschen, denn die leben eigentlich allesamt in schwierigen Umständen. Ich finde sie ja grad deshalb cool, weil sie mit widrigen Lebenslagen zurecht kommen. Wenn ich mich aber auf einen Tausch festlegen müsste: Jasnah Kholin, einer Figur aus den „Sturmlicht-Chroniken“ (dieses Blog ist keine Dauerwerbesendung für diese Reihe, ich mag sie einfach nur sehr!). Am Liebsten mag ich in den Sturmlicht-Chroniken den Bücherwurm Shallan Davar, aber die coolste Persönlichkeit ist für mich Jasnah. Hier der klägliche Versuch einer Beschreibung: Sie ist eine entschlossene und hochintelligente Gelehrte, getrieben von Fragen, zudem kann sie sich in ihren Projekten verlieren und alles andere darüber vergessen. Jasnah ist selbstbewusst und stur, dabei bewahrt sie sich trotz allem die Haltung und Würde einer Königstochter. Ich würde gern mit ihr tauschen, weil ich dann die Welt von Roschar mit eigenen Augen sehen könnte und dabei mit der nötigen Autonomie und den entsprechenenden Finanzmitteln ausgestattet wäre.

Hot Apple Cider: Choose an underhyped book that you want to see become the next biggest, hottest thing!

Ich fand „Daughter of the Pirate King“ von Tricia Levenseller wirklich total cool, weil die sehr emanzipierte Heldin Alosa für mich ein weiblicher Jack Sparrow ist. Gut, sie ist etwas sehr aufschneiderisch und generell stark von sich eingenommen. Aber sie hat eine sehr freche, unverwechselbare Erzählstimme. Kostprobe gefälligst?

His first mate, however, never takes his eyes off me, as though he anticipates a violent reaction.
Well, of course I’m going to react violently, but why should he expect it already?

Leider kann auch hier einmal mehr die Handlung nicht ganz mithalten, auch wenn ich mich durch zahlreiche erfindungsreiche Ausbruchsversuche sehr gut unterhalten fühlte. Bevor Ihr dieses Buch nun Nachwuchsleser*innen schenkt, möchte ich allerdings warnen, dass dies kein Jugendbuch ist, denn es ist an einigen Stellen schon ziemlich brutal. Hier könnt Ihr jedenfalls meine Rezension zu „Daughter of the Pirate King“ von Tricia Levenseller lesen. Und ich hoffe derweil, dass die Serie vielleicht noch mit dem zweiten Teil richtig einschlägt! Denn ein Kinofilm dazu wäre echt fantastisch. Für den Anfang nehme ich aber auch eine Übersetzung ins Deutsche.

Coats, Scarves, Mittens: The weather turned cold and it’s time to cover up. What’s the most embarrassing book cover you own that you like to keep hidden from public?

Historical Romance lese ich ja wirklich gern, siehe weiter oben, aber die Covers sind selten öffentlichkeitstauglich. Ein besonders schreckliches Beispiel finde ich das von „Marrying Winterbourne“ mit all dem rosa, dem lasziven Blick und dem durchsichtigen Brautkleid. Möchte damit eine erwachsene Frau gesehen werden? Ich sage: Nein! Das Buch ist übrigens durchaus empfehlenswert, siehe meine Rezension zu „Marrying Winterbourne“ von Lisa Kleypas, wobei ich insbesondere „Devil in Spring“ empfehle!

Pumpkin Spice: What is your favourite comfort food in the fall season?

Warm, Cosy Bonfire: Spread the warmth. Who are you going to tag?

Ich tagge an dieser Stelle das gesammelte #Litnetzwerk und würde mich freuen, wenn Ihr mitmacht. Natürlich auch alle anderen Blogger, die Lust auf das Tag haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.