Bücher
Kommentare 2

Lies dich nach Hogwarts – ich lese mit!

Nachdem ich mit #TheReadingQuest jede Menge Spaß hatte, stehe ich Challenges wieder offener gegenüber. Daher stieß „Lies dich nach Hogwarts“ bei mir auf Interesse und nachdem ich meine Wunschliste mit den einzelnen Aufgaben abgeglichen habe, kann ich verkünden: Ich bin dabei!

Vor zwanzig Jahren erschien der erste Harry-Potter-Band auf Englisch, ein Jahr später auch die deutsche Übersetzung. Als Fan der ersten Stunde würde ich mich zwar nicht bezeichnen, aber ich war definitiv schon dabei, bevor der ganz große Hype ausbrach. Gut erkennbar daran, dass die ersten drei Bände in meinem Regal noch einen Kasten um den Harry-Potter-Schriftzug herum haben. Jedenfalls habe ich mich immer gern nach Hogwarts gelesen.

Was mich an der Challenge „Lies dich nach Hogwarts“ jedoch besonders reizt, ist die Flexibilität. Die Aufgaben sind so angelegt, dass ich die allermeisten von ihnen mit Wunschlisten-Büchern erfüllen kann. Um genau zu sein, habe ich fast alle Aufgaben schon mit Wunschlisten-Büchern gematcht. Und nicht nur das, diese Wunschlisten-Bücher wollte ich vielfach sowieso für (von mir inoffiziell fortgeführten) #TheReadingQuest lesen. Nur bei den Spezialaufgaben fehlen mir noch konkrete Bücher, aber vielleicht kann ich ja auch das ein oder andere gelesene Buch nach Kenntnis der Handlung „upgraden“.

Die wichtigsten Eckdaten im Überblick: Die Challenge „Lies dich nach Hogwarts“ läuft vom 01.10. bis zum 31.12.2017. Sie wird veranstaltet von Alina von awayfromhere, Andy von andradasbooks, Jacquelin von bookaholic-solittletime, Ivonne von book-ilicious und Yasmin-Stella von stellettereads.com. Insgesamt gilt es 28 Aufgaben mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden zu lösen.

Meinen aktuellen Stand in der Challenge findet Ihr auf meiner Challengeseite „Lies dich nach Hogwarts“, die ich laufend updaten werde. Natürlich gibt es auch ab und zu Blogbeiträge. Zum Beispiel mit meinen geplanten Büchern, die sich doch recht stark von den Lesevorschlägen der Veranstalterinnen unterscheiden. Doch erstmal heißt es ran an die Bücher!

2 Kommentare

  1. Liebe Elena,

    haha, da hast Du mich gerade auf was aufmerksam gemacht. Das mit dem Kasten um die Schrift ist mir nie richtig aufgefallen. Ich bin auch ziemlich von Anfang an dabei gewesen. ’98 oder ’99. Jedenfalls scheinen meine Bücher die deutsche Erstauflage zu sein. Cool. 🙂

    Ich wünsche Dir viel Spaß mit der Challenge und werde immer mal wieder vorbei schauen.
    Liebe Grüße
    Lilly

    • Elena sagt

      Liebe Lilly,

      ich habe mich damals über die Designänderung geärgert, deshalb habe ich das noch gut in Erinnerung 😀 Aber zumindest wissen dann Eingeweihte, dass die Bücher nicht die die x-te Auflage sind.

      Vielen Dank und ich freue mich, wenn du vorbeischaust!

      Liebe Grüße
      Elena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.