Bücher
Schreibe einen Kommentar

Lies dich nach Hogwarts – Rückblick Oktober

Das erste Drittel der Challenge „Lies dich nach Hogwarts“ ist vorbei. Damit ist die Zeit gekommen, einen ersten Blick zurückzuwerfen: Welche Bücher ich im Oktober für welche Aufgaben gelesen habe, erfahrt Ihr hier!

Vorweg sei erwähnt, dass ich die Bücher bisher nach Lust und Laune ausgewählt habe. Zwar hatte ich ursprünglich einen detaillierten Masterplan erstellt, welche Bücher von meiner Wunschliste zu welchen Aufgaben passen. Den habe ich aber sofort wieder vergessen. Doch bisher habe ich alle gelesenen Bücher einer Aufgabe zugeordnet bekommen und ich vertraue einfach darauf, dass mir das weiterhin gelingen wird!

Als erstes Buch habe ich im Oktober „The Library of Fates“ von Aditi Khorana gelesen. Für mich war die Geschichte eine ziemliche Enttäuschung, da ich mit der Heldin wenig anfangen konnte. Dennoch passt das Buch gut zu der Aufgabe „Lies ein Buch, in dem es eine (böse) Überraschung gibt“. Damit habe ich mir zwei Punkte verdient.

Danach war „The Long Way to an Small, Angry Planet“ von Becky Chambers an der Reihe, eine Kurzbeschreibung des Inhalts findet Ihr in diesem Post. Die Geschichte deckt fabelhaft die Aufgabe „Lies ein Buch, in dem es um verschiedene Rassen (egal ob Reallife oder Fantasy) geht“ ab. Das bedeutet zwei weitere Punkte!

Anschließend ging es weiter mit „The Loneliest Girl in the Universe“ von Lauren James. Ein tolles Sci-Fi-Buch, was ich direkt rezensiert habe. Das hatte ich ursprünglich gar nicht eingeplant, aber es löst perfekt die Aufgabe „Lies ein Buch, das in Tagebuchform geschrieben ist.“ Somit streiche ich gleich drei Punkte ein.

Das vierte beendete Buch in diesem Monat ist „Eliza and Her Monsters“ von Francesca Zappia, das sehr gut zur Aufgabe „Lies ein Buch, in dem es um Angst/Albträume geht“ passt. Denn Eliza kämpft mit zahlreichen Ängsten, was sehr sensibel beschrieben wird, weshalb ich das Buch auch unbedingt rezensieren möchte. Jedenfalls gibt es für die abgeschlossene Aufgabe zwei weitere Punkte.

Außerdem habe ich auch die die monatliche Extra-Aufgabe gelöst, für die es gleich fünf Punkte gibt. Im Oktober hieß es dafür zu erzählen, welche fünf Bücher ich mit nach Hogwarts nehmen würde.

Insgesamt habe ich so 14 Punkte im Oktober gesammelt. Nicht sehr viele, aber auch nicht ganz wenige. Mal schauen, ob ich im November mehr schaffe. Der Grundstein dafür ist jedenfalls gelegt, da ich zwei angefangene Bücher mit in den Monat genommen habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.