Bücher, Feature
Schreibe einen Kommentar

Neuzugänge #2

Die letzten Neuzugänge hatte ich schneller gelesen und rezensiert als gesammelt fotografiert. Deshalb habe ich dieses Mal unmittelbar nach Zustellung die Bücher ausgepackt und zusammen mit den bisher nicht im Blog vorgestellten Lesestoff für ein Foto versammelt. Wie Ihr seht, ist eine ziemlich große Anzahl zusammen gekommen!

Nachdem ich jetzt mit der Challenge „Lies dich nach Hogwarts“ begonnen habe, werde ich #TheReadingQuest nicht mehr fortführen. Stattdessen seht an dieser Stelle nun mögliche Zuordnungen zu den Aufgaben von „Lies dich nach Hogwarts“. Wobei ich beim Lesen möglicherweise feststelle, dass ein Buch besser zu einer anderen Aufgabe passt. Ich habe die Bücher nach Interesse ausgewählt und bin sehr gespannt, wie gut ich zu zugeordnet bekomme! Mit Klick auf das Cover gelangt Ihr übrigens zur entsprechenden Amazon-Seite.

„Forest of a Thousand Lanterns“ von Julie C. Dao

Lies ein Buch, das von Hexen/Hexern handelt

Das Buch habe ich im August beim Stöbern nach interessanten Neuerscheinungen entdeckt und, da die Rezensionen nach Erscheinen auch recht positiv ausfielen, nun gekauft. Ich finde die Prämisse des Buches total interessant, nämlich dass die Protagonistin anscheinend eine böse Hexe ist. Dazu kommt jede Menge asiatisches Flair. Ich hoffe nur, dass wird nicht so ein Reinfall wie „Flame in the Mist“ von Renee Ahdieh, welches ich einfach fürchterlich finde. Vielleicht beende ich auch vorher noch das ebenso maue „Even the Darkest Stars“ von Heather Fawecett, das Buch handelt nämlich auch von Hexen. Aber das alles sagt ja nichts über „Forest of a Thousand Lanterns“ von Julie C. Dao – neues Buch, neues Glück!

„Rebel Seoul“ von Axie Oh

Lies ein Buch, in dem es um eine Rebellion geht

Der LitCelebrAsian book club liest derzeit dieses Buch, darüber bin ich auf die Geschichte aufmerksam geworden. Sie klingt wirklich spannend, hier ein Auszug aus der Selbstbeschreibung: Pacific Rim meets Korean action dramas in this mind-blowing, New Visions Award-winning science fiction debut. Ich muss dann dieses Buch auch bald mal anfangen, da der #AsianLitChat dazu am 25. und 26. November stattfindet und ich mich gern beteiligen würde. Würde mich freuen, wenn vielleicht noch paar andere Buchblogger „Rebel Seoul“ von Axie Oh lesen, damit sie dann mitchatten können!

„Never Fade“ von Alexandra Bracken

Lies ein Buch, in dem Rätsel gelöst werden müssen

Das ist der zweite Teil in der Trilogie „The Darkest Minds“, die so wie der erste Band heißt. Ich fand den Auftakt dieser Dystopie ziemlich klasse, als ich ihn Ende September gelesen habe, obwohl das Buch schon 2012 erschienen ist. Daher möchte ich natürlich wissen, wie es mit Ruby und den anderen weitergeht. Ich freue mich nebenher weiter sehr darüber, dass ich zufällig die Serie jetzt begonnen habe, wo nächstes Jahr der erste Teil in die Kinos kommt. Aber jetzt heißt es erst einmal „Never Fade“ von Alexandra Bracken lesen.

„Simon vs. The Homo Sapiens Agenda“ von Becky Albertalli


Lies ein Buch, das in einer Schule (egal ob Highschool, College, Zauberschule, etc. pp.) spielt

Eins dieser Bücher, die gefühlt jeder außer mir gelesen hat. Dazu mit Preisen überhäuft. Und verfilmt wird sie auch noch! Daher habe ich mich im August entschieden, diese Bildungslücke zu stopfen. In der Geschichte, auf Deutsch heißt sie „Nur drei Worte“, dreht sich um einen homosexuellen Jungen, der noch nicht sein Coming-Out hatte und deshalb mit Schwierigkeiten kämpft. Ich bin gespannt, ob mich „Simon vs. The Homo Sapiens Agenda“ ebenfalls zu einen Fan von Becky Albertalli machen wird.

„Letters to the Lost“ von Brigid Kemmerer

Lies ein Buch, das in einer Schule (egal ob Highschool, College, Zauberschule, etc. pp.) spielt

Ich mag Romane, wo Briefe geschrieben werden. Irgendwie tun die es mir immer wieder an. Über dieses Buch bin ich Anfang September gestolpert. In „Letters to the Lost“ von Brigid Kemmerer geht es um ein Mädchen, dass schon zu Lebzeiten ihrer Mutter immer Briefe geschrieben hat und es nach dem Tod weiter tut. Ein Junge findet diese am Grab und schreibt ihr zurück. Was beide nicht wissen: Sie gehen zur selben Schule …

„History Is All You Left Me“ von Adam Silvera


Lies ein Buch mit zwei/mehreren Rivalen

Derzeit ist Adam Silvera wegen „The Both Die at the End“ in aller Munde, aber ich bin schon durch „History Is All You Left Me“ auf dem Autor aufmerksam geworden. Es geht um einen Jungen, der über den Tod seines Ex-Freundes nicht hinweg kommt und dann Unterstützung durch den neuen Partner des Ex-Freundes bekommt. Eine sehr interessante Ausgangssituation.

„Traitor to the Throne“ von Alwyn Hamilton

Lies ein Buch, in dem es um Gestaltenwandler geht

Last but not least eins der Bücher, auf die ich mich derzeit am meisten freue, sie zu lesen: „Traitor to the Throne“ von Alwyn Hamilton! „Rebel of the Sands“ war ein Buch, dass mich Ende September ziemlich positiv überrascht hat und ich bin neugierig darauf, wie es mit Amani und den anderen weitergehen wird. Auch habe ich nun ziemlich gute Gründe, es zügig zu lesen: Nicht nur, dass im Februar 2018 schon der Abschluss der Trilogie erscheint. Nein, ich kann es auch für eine 3-Punkte-Aufgabe bei der Challenge verwenden!

 

Konnte ich Euch auf ein Buch neugierig machen? Wenn ja, welches?

Übrigens fiel mir während des Schreibens auf, dass ich zwei Rezensionsexemplare auf dem Bild vergessen habe. Aber sieben Bücher vorzustellen ist auch schon eine Menge. Jedenfalls habe ich nun genug Lesestoff bis zum Ende des Jahres und daher wird es vermutlich auch erst im neuen Jahr wieder eine Vorstellung von Neuzugängen geben. Aber wer weiß …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.