Rezensionen
Schreibe einen Kommentar

„Ein Herz auf Flügeln zart“ von Helen Abele

Da ich weiß, dass viele meiner Leser passionierte Hörbuch-Hörer sind und mir das Hörbuch zu „Ein Herz auf Flügeln zart“ von Helen Abele in so positiver Erinnerung geblieben ist, hole ich diese Rezension auf den Blog. Ich weiß sogar noch mehr als sechs Jahre später, wo ich auf das Hörbuch aufmerksam geworden bin: Bei Irina von Bücher über alles! Auf Irinas Rezension folgte nur zwei Wochen später meine eigene Rezension.

Mehr Informationen zum Buch
Autorin: Helen Abele
Originaltitel: „Ein Herz auf Flügeln zart“
Reihe: „Liebe in allen Zeiten“ #1
Seitenzahl: 476 Seiten
Verlag: Planet Girl Verlag
Hörbuchsprecher: Nana Spier
Spieldauer: 5 Std. 6 Min. (gekürzt)
Verlag: Lübbe Audio
Veröffentlichungsdatum: 29. September 2010

Ende des 19. Jahrhunderts: Die junge Lizzy hat in Dublin eine Stelle als Hausmädchen gefunden. Im Männerhaushalt von Professor Puddlewick und seinen drei Söhnen geht es ausgesprochen locker und aufgeklärt für die damalige Zeit zu. Ein schweißtreibender Auftrag für das Trinity College und rätselhafte Geschenke sorgen für eine Menge Wirbel in Lizzys Leben…

Inhalt

Das junge Dienstmädchen Lizzy arbeitet am Ende des 19. Jahrhunderts im Haushalt der Puddlewicks in Dublin. Professor Puddlewick, Leiter der Universitätsbibliothek des ehrwürdigen Trinity College, und seine Söhne pflegen für die damalige Zeit sehr aufgeklärte und lockere Verhältnisse. Deshalb wird Lizzy fast als Familienmitglied angesehen. Als sich hoher Besuch am Trinity College ankündigt, wird es turbulent.

Denn der Provost möchte Queen Viktoria anlässlich ihres Besuches eine Teilkopie des berühmten „Book of Kells“ überreichen und betraut mit dieser Aufgabe den Ältesten der Puddlewicksbrüder. Für Hektor ist dieses Mammutprojekt alleine nicht zu bewältigen. Daher bekommt er Unterstützung von Lizzy, seinen beiden jüngeren Brüdern Aeneas und Paris, sowie den Kindern des Provost, Mary und John Dempsey. Als wäre das nicht genug Aufregung, stellt sich für Lizzy bald darauf heraus, dass sie mehrere heimliche Verehrer hat! Werden sie sich auf dem Ball offenbaren?

Meinung

„Ein Herz auf Flügeln zart“ ist ein wunderbares, herzerwärmendes Buch, welches leicht und doch mit dem nötigen Ernst eine romantische Liebesgeschichte erzählt. Auch wenn für Erwachsene schnell klar ist, wer Lizzys Herz am Ende erobern wird, ist dieses Buch ein amüsanter Zeitvertreib mit seinen Finten und der dadurch bei Lizzys hervorgerufenenVerwirrung darüber, wer denn nun ihre heimlichen Verehrer sind. Lizzy hat zudem eine überschwängliche, dennoch lebenskluge Art und ist ebenso wie die Puddlewicks absolut liebenswert, so dass ich gern ihre Erlebnisse verfolgt habe.

Das Buch besticht zudem damit, dass es nebenbei viel Wissenswertes über irische Traditionen und die Lebensweise im ausgehenden 19. Jahrhundert erzählt: Über Haushaltsdinge wie Kochrezepte und Teppichreinigung bis hin dazu, wieviel ein Dienstmädchen damals verdiente. Besonders bezaubernd ist die Idee, die Tradition des Claddagh Ringes aufzugreifen.

Dass zum Zeitpunkt der Handlung die spätviktorianische Ära mitten im Umbruch steckt, wird im Buch deutlich: Lizzy selbst und die Puddlewicks stehen an der Schwelle zur Moderne und ringen mit den Gesetzen ihrer Zeit. Die Dempseys bringen den nötigen Kontrast rein, indem sie verdeutlichen, dass längst nicht jeder zu dieser Zeit so aufgeschlossen war, sondern noch sehr rigorose Vorstellungen über Selbstbestimmung, Sitte und Anstand vorherrschten. So wird deutlich, dass die Puddlewicks eine Ausnahme und nicht die Regel darstellen. Etwas, was ich in vielen vermeintlich historischen Romane vermisse.

Hörbuch

Nana Spier verleiht Lizzy mit ihrer Stimme einen lebensfrohen, manchmal etwas altklugen und oft herrlich spritzigen Charakter und schafft es, dass man sich perfekt vorstellen kann, dass Lizzy vor einen steht und erzählt. Am Anfang fand ich zwar, dass der Ton besser zu einer Upper-Class-Dame passen würde, aber das legte sich. Auch den anderen Protagonisten verleiht sie Einzigartigkeit und Tiefe und bewältigt den Balanceakt zwischen Stimme verändern und verstellt klingen spielerisch. Am Ende des Buches fühlt man sich, als würde eine Freundin einen verlassen.

Empfehlung?

Wer einen angenehmen Zeitvertreib sucht und sich auch von harmlosen Liebesgeschichten unterhalten fühlt, ist bei „Ein Herz auf Flügeln zart“ genau richtig. Der ein oder andere mag die Geschichte zu seicht sein, aber ich empfand sie als herrlich unbeschwert.

Übrigens mochte ich auch das Hörbuch „Wie ein Kuss von Rosenblüten“, geschrieben von Martina Sahler, wenn ich es auch nicht ganz so gut empfand. „Der Duft von Lavendel“, auch von Martina Sahler, fiel hingegen bei mir durch.

In einem Satz

Ein zu Herzen gehendes Jugendbuch, dass eine dem Alter der Zielgruppe angemessene Liebesgeschichte erzählt und dennoch Erwachsene verzaubern kann.

Die in gedruckter Form nur noch gebraucht erhältliche Reihe „Liebe in allen Zeiten“ besteht aus folgenden Bänden, die auch einzeln gelesen bzw. gehört werden können:

Helen Abele: „Ein Herz auf Flügeln zart“
Martina Sahler: „Wie ein Kuss von Rosenblüten“
Katrin Lankers: „Der Zauber eines Augenblicks“
Helen Abele: „Das leise Lied der Liebe“
Martina Sahler: „Der Duft von Lavendel“

Diese Rezension wurde das erste Mal am 31. Dezember 2010 veröffentlicht, der Beitrag ist eine für diesen Blog überarbeitete Fassung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.