Alle Artikel in: Diverses

Zehn Tipps für SEO

Zehn SEO-Tipps für Anfänger*innen

Ein möglicher Weg, um mehr Leser*innen auf den Blog zu führen, ist Euer Ranking bei Suchergebnissen durch Search Engine Optimizing (SEO) zu verbessern. Denn je weiter vorne Ihr in den Suchergebnissen steht, desto wahrscheinlich wird es, dass eine Person Euren Beitrag anklickt. Wenn Ihr beispielsweise Titel und URLs strategisch einsetzt, werden eure Beiträge viel leichter gefunden. Wie das geht und was es mit so Begriffen wie Dofollow-Links, Keywords und Metabeschreibungen auf sich hat, verrate ich Euch in diesem Beitrag.

Träumerischer Rückblick 3/2018

Im März habe ich ziemlich wenig gemacht und getan. Vermutlich habe ich jetzt einfach mal Pause gemacht, nachdem die letzte Auszeit von länger als zwei Wochen ein Jahr her ist. Im Bachelor hatte ich kurz vor Schluss auch einen ziemlichen Durchhänger und dann lief es ganz gut, also hoffe ich darauf, dass das auch diesmal wieder gelingt. Leseträume: Diesen Monat habe ich nur ein Buch ausgelesen, das grandiose „Hero at the Fall“ von Alwyn Hamilton. Die ganze Trilogie kriegt eine absolute Lese-Empfehlung von mir, so lange Ihr YA-Fantasy mögt. Dann läuft seit Mitte des Monats der Buddy Read zu „Children of Blood and Bone“, wo ich langsam aber sicher dem Ende näherkomme. Bisher finde ich die Story ziemlich gut, aber nicht überwältigend. Last but not least habe ich nun tatsächlich mal damit begonnen, das Hörbuch zu „QualityLand“ (dunkle Version) von Marc-Uwe Kling zu hören. Auf jeden Fall ziemlich witzig, aber die Wertung ist nach der Hälfte noch ziemlich offen, denn ich vermisse bisher etwas die Handlung. Außerdem habe ich tatsächlich gleich zwei Buchbesprechungen im Blog veröffentlicht: …

Fremdgeträumt #2

Willkommen zur zweiten Ausgabe von Fremdgeträumt! Dieses Mal sind auch viele Beiträge dabei, über die ich Rahmen des #litnetzwerk gestolpert bin. Wenn Ihr bei der Aktion mitgemacht habt, könnte Euch dementsprechend der ein oder andere Post bekannt vorkommen. Hier kommt nun eine Auswahl in meinen Augen besonders gelungener Beiträge. Völlig unsortiert, quer durch die verschiedenen Themengebiete. Und ohne Erwartung einer Gegenleistung.

Träumerischer Rückblick 2/2018

Der kurze Februar ist besonders schnell vergangen. Das Projekt mündliche Prüfung habe ich – für mich ziemlich überraschend, ich war mir bis zuletzt unsicher, ob ich antrete – mit der Bestnote abgeschlossen. Ebenso ein ziemlicher Überraschungserfolg war mein Beitrag „Über Geschmack lässt sich nicht streiten – über den Inhalt schon!“ für „Gondor statt Mordor“, der in sehr deutlichen dreistelligen Bereich geklickt wurde. Ich bin ja oft genug schon froh, wenn ein Beitrag bei mir in der „Startwoche“ zweistellig geklickt wird. Vielleicht sollte ich meinen Blog inhaltlich neu ausrichten? Leseträume: Derzeit hänge ich in einem ziemlichen Lesetief. „Traitor to the Throne“ von Alwyn Hamiliton habe ich natürlich beendet, aber danach konnten mich mehrere Bücher beim Anlesen nicht wirklich überzeugen (wobei ich eins nun noch eine Chance geben). Beim sehr rezensionswürdigen „Now That You Mention It“ von Kristan Higgins bin ich hängen geblieben, habe aber zwei Wochen zum Lesen benötigt. Drittes Buch im Bunde ist „Opfer der Einheit“ von Mayring et al.: Die Studie habe ich zur Vorbereitung gelesen und dann in meiner mündlichen Prüfung komplett auseinander genommen. Film- …

Fremdgeträumt #1

Immer wieder habe ich mir vorgenommen, öfters interessante Beiträge zu verlinken. Denn ich kommentiere zwar sehr selten, lese aber fast jeden Tag mehr als ein Dutzend Blogartikel. Hier kommt nun eine Auswahl in meinen Augen besonders gelungener Beiträge. Völlig unsortiert, quer durch die verschiedenen Themengebiete. Und ohne Erwartung einer Gegenleistung.

Rückblick auf meine Vorsätze 2017

Nachdem ich Euch über weite Teile des letzten Jahres an meine Fort- und Rückschritten teilhaben lasse, möchte ich der Angelegenheit – wenn auch deutlich verspätet – einen ordentlichen Abschluss geben. Welche Ziele habe ich erreicht, was habe ich gelernt? Und wie geht es weiter 2018? Das erfahrt Ihr in diesem Beitrag.

Träumerischer Rückblick 1/2018

Viel Zeit ist seit meinem letzten Rückblick vergangen. Zwischendrin war mir alles zu viel. Die Zeit um den Jahreswechsel habe ich dazu genutzt, einfach mal nichts zu tun. Mittlerweile schreibe und veröffentliche ich wieder gelegentlich etwas, aber ich denke nicht, dass ich so schnell zu meiner alten Frequenz zurückkehre. Stattdessen probiere ich herum, in vielerlei Hinsicht. Vielleicht werden die träumerischen Rückblicke nun eine monatliche Rückschau. Vielleicht lagere ich Teile davon demnächst aus. Mal sehen.

Ein Jahr voller Träume

Genau vor einem Jahr, am 20. Januar 2017, ist mein neuer Blog unter dem Namen „All meine Träume“ an den Start gegangen. Nach diversen Blogprojekten, die sich auf einzelne Aspekte meines Lebens konzentrierten, ist es das erste, was alle vereinen soll. Wie ist das erste Jahr gelaufen und wo möchte ich hin?

Träumerischer Rückblick 26/2017

Nachdem ich meine Aufgabenblätter diese Woche eingereicht hatte, war dies mein erstes langes Wochenende ohne Verpflichtungen seit Ewigkeiten. Kann mich schon gar nicht mehr erinnern, wann ich das letzte Mal einfach nur frei hatte, ohne irgendwelche „Du müsstest eigentlich mal …“ im Hinterkopf. Jedenfalls ist dieser Post einer der wenigen Sachen, die ich dann doch erledigen will, weil ich den Rückblick in ein paar Tagen vermissen würde. Leseträume: Beim letzten Rückblick vergessen hatte ich Paige Toons Kurzgeschichte „A Christmas Wedding„, welche die Geschichte von Bronte aus „Thirteen Weddings“ weitererzählt. Ich habe das Buch leider nie rezensiert, aber es ist eins meiner liebsten Paige Toon Romane und die Kurzgeschichte gibt den Ganzen nun einen ordentlichen Abschluss! In den letzten zwei Wochen habe ich „Simon vs. the Homo Sapiens Agenda“ von Becky Albertalli gelesen. Ein wirklich diverses Buch, welches seine Themen sensibel behandelt. Hat mich nicht völlig umgehauen, aber ich spreche dennoch eine Leseempfehlung aus, falls es irgendjemand noch nicht gelesen haben sollte. Das Buch kommt übrigens als „Love, Simon“ 2018 in die Kinos! Da ich ja …

Träumerischer Rückblick 25/2017

Am Wochenende war ich unterwegs, aber zum Glück habe ich große Teile des Beitrags im Vorfeld verfasst. Da ich ihn aber unterwegs nicht fertig geschrieben habe und wesentlich später als geplant nach Hause gekommen bin, geht der Beitrag entsprechend verspätet online. Oben seht Ihr übrigens ein von mir gebackenes Stück Pumpkin-Cheesecake. Sehr lecker! Leseträume: Das Lesen und ich hatten es in den letzten zwei Wochen nicht so. Lediglich „Flame in the Mist“ von Renee Ahdieh wurde von mir beendet und „Rebel Seoul“ von Axie Oh vor dem Wochenende begonnen. Letzteres las sich bisher gut und ist thematisch hochaktuell, aber irgendwie zieht es mich nicht so sehr zum Weiterlesen. Auch ein gutes Stück von „Der Bruder des Wolfs“ von Robin Hobb habe ich gelesen. Das Rezensionsexemplar hatte ich mir extra für dieses Wochenende aufgehoben, wo ich pro Strecke über fünf Stunden unterwegs war. Beim Kritiken schreiben war ich die letzte Zeit ziemlich fleißig. Zuletzt online ging meine Rezension zu „Eliza and Her Monsters“ von Francesca Zappia, ein Buch, welches ich nur wärmsten empfehlen kann! Außerdem habe …