Diverses
Kommentare 2

Träumerischer Rückblick 15/2017

Die erste Hälfte des Jahres ist um! Ich habe schon einen Rückblick auf meine Lesehöhe- und Tiefpunkte im Mid-Year Book Tag gewagt. Ich freue mich, wenn ihr dieses Tag mitnehmt! Nächste Woche werde ich auch bei meinen Vorsätzen eine Halb-Jahres-Bilanz ziehen.

Leseträume: Ein absoluter Hit war mein Spontankauf „Song of the Current“ von Sarah Tolcser, das Buch habe ich auch direkt rezensiert. Ich bin durch die Seiten nur so geflogen und kann Euch das Buch wirklich nur empfehlen!

Dann hat der Schwung allerdings sehr nachgelassen. „Dreaming of You“ von Lisa Kleypas finde ich nämlich sehr nett, aber es kann mich einfach nicht packen. Dementsprechend habe ich kaum etwas mehr als die ersten hundert Seiten geschafft.

Nach langem Zögern habe ich kürzlich meine mit Abstand beliebteste Rezension „Der Weg der Könige“ von Brandon Sanderson für den Blog überarbeitet und hier online gestellt. Eigentlich mögen die Leute ja lange Rezensionen eher weniger, aber diese wird seit Jahren tagtäglich mehrmals gegoggelt. Ich habe jetzt mehrere Unterüberschriften eingearbeitet, um diese besser zu gliedern.

Serienträume: Derzeit gibt es keine Serie, die mein Interesse dauerhaft halten kann. Wird sich sicherlich auch mal wieder ändern.

Spielträume: Noch bis zum 5. Juni läuft bei Steam der Summer-Sale und ich bin hin und her gerissen, was ich mir kaufen soll. Schließlich ist fast meine komplette Wunschliste heruntergesetzt. Aber realistisch betrachtet fehlt mir die Zeit, all die schönen Spiele durchzuspielen. Daher habe ich bisher nur bei „Automatron„, einer Erweiterung für „Fallout 4“, den Kaufen-Button angeklickt.

Damit wären wir auch schon direkt bei „Fallout 4„, wo ich mittlerweile fast alle gewünschten Perks freischalten konnte. Das hat das Spiel doch erheblich vereinfacht. Vielleicht zu sehr? Aber es ist immer wieder interessant, Orte zu erkunden, die ich beim ersten Durchgang nicht besucht habe.

Unterwegsträume: Auch hier gibt es wenig zu berichten. Derzeit stehen viele ehrenamtliche Aktivitäten auf dem Plan, da lass ich es ansonsten eher ruhiger angehen. Immerhin ist mein Reisebericht zu Dunrobin-Castle online gegangen, daher stammt auch das Beitragsbild.

Linkträume: Die Tage bin ich auf Bookletta aufmerksam geworden. Das ist eine Marke, die Taschen mit einem durchsichtigen Bücherfach produziert – so dass immer gut zu sehen ist, was Ihr derzeit lest. Definitiv eine originelle Idee, aber für mich mit meiner Schwäche für Historical Romance dann doch eher nichts.

Außerdem möchte ich an dieser Stelle gerne auf Reloaded: Nachgefragt bei … ND & nef verweisen. Es ist wirklich spannend zu sehen, wie viel sich in den letzten Jahren bei den Buchbloggern getan hat. Ich freue mich auch schon total auf das August-Interview. Aber im Juli geht es erst einmal weiter mit einer Ausgabe von Nachgefragt bei.

Zukunftsträume: In den nächsten zwei Wochen habe ich jede Menge Aufgaben zu bewältigen. Allzu viel Zeit für Schlendrian bleibt da eigentlich nicht. Aber schauen wir mal, mich packt die Bloglust ja immer in unerwarteten Momenten.

2 Kommentare

  1. Ein wunderschönes Foto – ich liebe so saftig-grüne Gärten/Parks.

    Die Taschenidee ist ja witzig, würde bei mir aber nicht viel bringen, da ich unterwegs meist nur meinen Ebook-Reader mit dabei habe.

    • Elena sagt

      Ja, der Park in Dunrobin Castle war wirklich schön grün 🙂 Und ist einer der Gründe, warum ich mir echt mal ein Weitwinkel anschaffen sollte, denn Parklandschaften einzufangen ist mit normalen Objektiv gar nicht so einfach. Das Bild stammt allerdings noch aus dem iPhone.

      Okay, mit eReader ist es auch nicht mehr so schick. Aber ich denke sowieso, die Tasche ist eher ein Gimmick als alltagstauglich. Aber wer weiß, vielleicht wird das noch ein großer Hit?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.