Rezensionen
Schreibe einen Kommentar

„Fettlogik überwinden“ von Nadja Hermann

Dr. Nadja Hermann, welche die Zeichnerin von „Erzähl mir nix“ ist, räumt in „Fettlogik überwinden“ mit zahlreichen Diätlügen auf. Denn wenn es um das Abnehmen geht, gibt es jede Menge Mythen, die nicht nur falsch sind, sondern auch Abnehmwillige unnötig blockieren.

Mehr Informationen zum Buch

Autorin: Nadja Hermann
Originaltitel: „Fettlogik überwinden“
Seitenzahl: 400 Seiten
Verlag: Ullstein Taschenbuch
Veröffentlichungsdatum: 12. Februar 2016

Eine längst fällige Abrechnung mit den weitverbreiteten Diatlügen

Warum scheitern Diäten? Wegen genetischer Veranlagung? Wegen eines kaputten Stoffwechsels? Oder wegen Schilddrüsenunterfunktionen? Nach Jahren erfolgloser Diäten und mit 150 Kilo auf der Waage stellte Dr. Nadja Hermann fest, dass das meiste, was sie über Diäten geglaubt hatte, Mythen waren. Vielmehr wurde ihr klar, dass es eigene Logiken gab, die sie vom Abnehmen abhielten. Erst das Überbordwerfen all dieser »Fettlogiken« half der Autorin dabei, ein gesundes Gewicht zu erreichen. 1,5 Jahre später wiegt sie 65 kg. Mit Witz, Sachverstand und einer Prise Wissenschaft räumt sie mit den weitverbreiteten Diätlügen auf.

Inhalt

Das Buch entkräftet systematisch eine falsche Vorstellung nach der anderen zum Thema Abnehmen. Jedes Kapitel widmet sich der Widerlegung eines typischen Einwandes. Nach und nach zerpflückt Nadja Hermann Behauptungen, dass es trotz Kaloriendefizit nicht mit dem Abnehmen klappen würde. Dass es besser sei, es gar nicht erst mit dem Abnehmen zu versuchen. Dass jemand aus irgendwelchen Gründen, wie zum Beispiel Krankheiten, gar nicht abnehmen kann. Oder dass die Gesellschaft doch einfach nur Dicke besser akzeptieren müsste.

Nadja Hermann nutzt für ihre Argumentation wissenschaftliche Studien und führt dabei vor, wie oft wissenschaftliche Studien grob verfälscht in den Medien wiedergegeben werden. Außerdem erklärt sie Abläufe und Prozesse im Körper sehr anschaulich, so dass einen vieles klarer wird. Anhand zahlreicher Fakten verdeutlicht sie, warum viele gängige Einwände beim Thema Abnehmen falsch sind.

Meinung

„Fettlogik überwinden“ habe ich mir um den Jahreswechsel herum bestellt, weil Nadja Hermann auf der Facebook-Seite von „Erzähl mir nix“ erzählte, dass sie gern einmal in die Top 10 der Amazon-Bestseller kommen würde. Mittlerweile war sie in allen Bestsellerlisten in den Top 10 zu finden und stand bei Amazon auf Platz 1. Aber nicht nur, weil ich die Autorin unterstützen wollte, hat sich der Kauf gelohnt. Sondern auch, weil ich das Buch extrem informativ finde.

Abnehmen klingt nach einem trockenen Thema, aber Nadja Hermann hat daraus ein unterhaltsames Buch gemacht. Ab und zu eingefügte Comics zeigen auf pointierte Weise, wo uns Denkmuster blockieren.

Die Kapitel sind relativ kurz und so lässt sich das Buch gut auch nur für ein paar Minuten lesen. Die Reihenfolge der Kapitel ist zudem so gewählt, dass sie systematisch einen Einwand nach den anderen abhandeln.

Zusammengefasst ist „Fettlogik überwinden“ ein ideales Abnehmbuch und das, obwohl es keine konkreten Empfehlungen für die ein oder andere Diät gibt. Ich habe das Buch in kürzester Zeit verschlungen und fand es spannender als viele Romane.

Und nun noch ein kleiner Einschub zu mir persönlich: Ich habe mir zu Jahresbeginn einmal mehr vorgenommen, ein wenig abzunehmen. „Fettlogik überwinden“ empfinde ich als echte Motivationshilfe, mir zum Beispiel den Nachtisch zu verkneifen und abends auch nicht mal eben paar Süßigkeiten zu essen. Zudem bin ich dieses Jahr wirklich fest entschlossen, mich mehr zu bewegen. Wenn es nur aufhört, so kalt draußen zu sein … aber immerhin gibt es keinen Einbruch bei der Zahl der Schritte gegenüber der Vormonate, wie mein Tracker (Fitbit Alta) beweist. Und der Zeiger der Waage bewegt sich auch in die richtige Richtung. Ich werde diesen Abschnitt vielleicht in ein paar Monaten noch einmal aktualisieren.

Empfehlung

Für mich ist das Buch eine Top-Empfehlung für jeden, egal ob Ihr abnehmen wollt oder Euch einfach nur über Abnehm-Mythen aufgeklärt werden wollt. Auch wenn Ihr einen normalen BMI habt, kann es sehr sinnvoll sein, dieses Buch zu lesen.

In einem Satz

Nadja Hermann räumt unterhaltsam und doch wissenschaftlich mit zahlreichen Diät-Mythen auf – ein echter Augenöffner zum Thema Abnehmen!

Zur Autorin

Dr. Nadja Hermann kämpfte jahrelang mit Übergewicht und wog zum Schluss knapp 150 kg – und das, obwohl sie ein Psychologiestudium mit einer Diplomarbeit über Diäten abgeschlossen hat und Verhaltenstherapeutin ist. Sie beschloss abzunehmen und begann zu recherchieren, wie viel Wahrheitsgehalt hinter Diätweisheiten wirklich steckt.

Die Ergebnisse und den Fortschritt beim Abnehmen dokumentierte sie auf „Fettlogik„, wobei die älteren Beiträge versehentlich gelöscht wurden. Im Blog „Erzähl mir nix“, welchen sie seit 2012 betreibt, veröffentlicht sie auch ihre mittlerweile sehr bekannten Comics.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.