Alle Artikel mit dem Schlagwort: Fantasy

„The Rithmatist“ von Brandon Sanderson

Seit Jahren lese ich mich durch die Backlist von Brandon Sanderson. So verwundert es wenig, dass ich auch „The Rithmatist“ gelesen habe. Zum Glück, denn dieses Jugendbuch überzeugt mit einem tollen Magiesystem, einer interessanten Welt und liebenswürdigen Charakteren.

„Calamity“ von Brandon Sanderson

Die Reckoners finden nach „Steelheart“ und „Firefight“ mit „Calamity“ von Brandon Sanderson ihren Abschluss. David und die Rächer müssen sich in diesem Buch den gefährlichsten Epic von allen stellen. Die Rezension beantwortet die Frage, ob die Trilogie ein würdiges Ende bekommen hat. Wichtiger Hinweis: Die Inhaltsangaben und auch die Meinung beinhalten Spoilern zu den vorherigen Teilen!

„Wintersong“ von S. Jae-Jones

Es gibt Bücher, die verzaubern; es gibt Bücher, die sind okay; und es gibt Bücher, die sind schrecklich – so eins ist „Wintersong“ von S. Jae-Jones. In meiner Rezension gehe ich darauf ein, warum ich die Heldin egoistisch, die Handlung zäh wie Kaugummi und das Ende unmöglich finde. Natürlich spoilerfrei, falls jemand „Wintersong“ doch noch lesen möchte.

„Der unsterbliche Prinz“ von Jennifer Fallon

Auch wenn ich die letzten Jahre weniger Zeit dafür gefunden habe, liebe ich epische Fantasy-Hörbücher, wie den ersten Teil der Gezeitenstern-Saga: „Der unsterbliche Prinz“ von Jennifer Fallon. Bei der Gezeitenstern-Saga handelt es sich eine Tetralogie, so dass sie um die hundert Hörbuchstunden umfasst. In dieser Rezension stelle ich Euch den sehr gelungenen Auftakt vor.

„Binti“ von Nnedi Okorafor

Nnedi Okorafor hat für „Binti“ gleich drei Preise gewonnen: Hugo Award for Best Novella (2016), Nebula Award for Best Novella (2015) und Locus Award Nominee for Best Novella (2016). Okorafor ist eine afrikanischer Abstammung und lässt ihr kulturelles Erbe in ihre Geschichten einfließen. Konnte mich die Novelle mit solch eindrucksvoller Prämisse überzeugen?

„Caraval“ von Stephanie Garber

Auf „Caraval“ sind im Vorfeld viele Lobeshymnen niedergegangen, so dass ich mir das Debüt von Stephanie Garber bestellt habe, ohne die Rezensionen anderer Blogger abzuwarten. Ob mich die magische Performance und das starke Band zweier Schwestern verzaubern konnte, erfahrt Ihr in dieser Rezension.

„Der goldene Kompass“ von Philip Pullmann

Zu meinen absoluten Lieblingsbüchern gehört die Trilogie „His Dark Materials“, insbesondere des ersten Bands „Der goldene Kompass“. Diese Woche las ich einen Artikel, dass „The Book of Dust“ der Auftakt zu einer „Companion“-Trilogie sein wird. Es wird daher wirklich Zeit, dass ich auch die anderen Teile rereade – hier ist jedoch erst einmal die überarbeitete Rezension zum ersten Teils!

„The Girl With All The Gifts“ von M. R. Carey

Passend zum Deutschlandstart des Kinofilms zu „The Girls With All The Gifts“ möchte ich die Rezension zu dieser Zombie-Post-Apokalypse reposten. Leider habe ich bei meiner Recherche zum Film festgestellt, dass zumindest einige Kritiken fast alles vorwegnehmen und somit den Film seiner Spannung berauben. Auch für das Buch selbst gilt, dass es am besten ist, so wenig wie möglich zu wissen – daher meidet neben Filmkritiken auch den deutschen Klappentext, der viel zu viel verrät!